Telo ao anaty

421 teloDrei in Einigkeit dort, wo die Bibel «Gott» erwähnt, ist nicht ein einzelnes Wesen im Sinne eines «alten Mannes mit langem, weissen Bart» gemeint, das man Gott nennt. In der Bibel erkennt man Gott, der uns erschaffen hat, als eine Einigkeit von drei ausgeprägten oder «unterschiedlichen» Personen, nämlich, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Der Vater ist nicht der Sohn, und der Sohn ist nicht der Vater. Der Heilige Geist ist nicht der Vater oder der Sohn. Sie haben zwar unterschiedliche Persönlichkeiten, aber die gleichen Motive, Absichten und dieselbe Liebe, und besitzen die gleiche Wesenheit und das gleiche Sein (1. Mose 1, 26; Matthäus 28, 19, Lukas 3,21-22). Die drei Gottpersonen sind sich so nah und so miteinander vertraut, dass wenn wir eine Person Gottes kennen, wir auch die anderen Personen kennen. Das ist der Grund, warum Jesus offenbart, dass Gott eins [einer] ist, und das sollten wir im Sinn haben, wenn wir sagen, dass es nur einen Gott gibt (Markus 12,29). Ny mieritreritra fa ny olona telo an'Andriamanitra dia zavatra tsy latsaky ny iray dia hamadika ny firaisana sy ny firaisan'Andriamanitra! Andriamanitra dia fitiavana ary midika izany fa Andriamanitra dia manana fifandraisana akaiky (1 Jaona 4,16). Noho io fahamarinana momba an'Andriamanitra io dia antsoina hoe "Andriamanitra tokana" na "Andriamanitra tokana" Andriamanitra. Ny trinity sy ny trinity dia samy midika hoe "telo ny firaisana". Rehefa miteny ny teny hoe "Andriamanitra" isika dia miresaka olona telo samihafa ao anaty firaisana - ny Ray sy ny Zanaka ary ny Fanahy Masina (Matio 3,16: 17-28,19; XNUMX). Es ist ähnlich wie wir die Begriffe «Familie» und «Team» verstehen. Ein «Team» oder eine «Familie» mit unterschiedlichen, doch gleichwertigen Personen. Das heisst NICHT, dass es drei Götter gibt, weil Gott nur ein einziger Gott ist, aber drei unterschiedliche Personen in dem EINEN Wesen Gottes (1 Korintiana 12,4: 6-2; 13 Korintiana 14).

fananganana

Andriamanitra Trinite dia mankafy fifandraisana tonga lafatra toy izany amin'izy ireo ka nanapa-kevitra izy ireo fa tsy mitazona izany fifandraisana izany ho an'ny tenany manokana. Tena tsara loatra an'io! Andriamanitra Trio dia naniry ny hampiditra ny hafa amin'ny fifandraisany am-pitiavana mba hahafahan'ny hafa mankafy ity fiainana ity mandrakizay mandrakizay ho fanomezana maimaimpoana. Ny Andriamanitra telo izay iray ny fikasan'Andriamanitra hizara ny fiainany mifaly amin'ny hafa dia ny antony rehetra noforonina, ary indrindra indrindra amin'ny famoronana ny olombelona (Salamo 8, Hebreo 2,5: 8!). Das meint das Neue Testament mit den Worten «adoptieren» oder «Adoption» (Galatiana 4,4: 7-1,3; Efesiana 6-8,15; Romana 17.23). Der dreieinige Gott hatte die Absicht, die gesamte Schöpfung in jeden Aspekt von Gottes Leben einzubeziehen! Adoption ist Gottes erster und einziger Grund für alles Erschaffene! Stellen Sie sich einfach Gottes gute Nachricht als Plan «A» vor, wobei «A» für «Adoption» steht!

nofo

Weil Gott, die Dreieinigkeit, existierte, bevor es etwas gab, was wir Schöpfung nennen, musste Gott zuerst die Schöpfung ins Dasein bringen, um sie zu adoptieren. Aber die Frage kam auf: «Wie konnte die Schöpfung und die Menschheit in die Beziehung des dreieinigen Gottes einbezogen werden, wenn nicht der dreieinige Gott selber die Schöpfung in diese Beziehung hineinbrachte?» Schliesslich, wenn man nicht Gott ist, kann man nicht auf irgendeine Weise Gott werden! Etwas Geschaffenes KANN NICHT etwas Ungeschaffenes werden. Auf irgendeine Weise würde der dreieinige Gott ein Geschöpf werden und ein Geschöpf bleiben müssen (raha mbola mijanona ho Andriamanitra foana izy), raha tian'Andriamanitra hitondra antsika mandrakizay amin'ny fifandraisany iombonana isika ary mitazona antsika eo. Eto no nipoitra ny fidiran'i Jesosy, ilay Andriamanitra Andriamanitra. Andriamanitra, ny Zanaka dia tonga olombelona - midika izany fa tsy vokatry ny ezaka ataontsika manokana mba hahatonga antsika hifandray tsara amin'Andriamanitra. Ilay Andriamanitra telo lehibe, ao amin'ny fahasoavany dia ahitana ny fahariana rehetra ao amin'i Jesosy, Zanak'Andriamanitra, amin'ny fifandraisany. Ny fomba tokana nitondrana ny fahariana ho amin'ny fifandraisan'ny andriamanitra telo dia ny hanetren'Andriamanitra ny tenany ao amin'i Jesosy sy ny fanekena ny famoronana amin'ny alàlan'ny asa an-tsitrapo sy an-tsitrapo. Io asan Andriamanitra Triatra io dia hiaraka malalaka amintsika amin'ny fifandraisany amin'i Jesosy, dia antsoina hoe "fahasoavana" (Epheser 1,2; 2,4-7; 2. Petrus 3,18). Der Plan des dreieinigen Gottes, für unsere Adoption Mensch zu werden, bedeutete, dass Jesus für uns auch dann gekommen wäre, wenn wir nie gesündigt hätten! Der drei einige Gott erschuf uns, um uns zu adoptieren! Gott erschuf uns nicht, um uns von Sünde zu befreien, obwohl Gott uns in der Tat von Sünde errettet hat. Jesus Christus ist NICHT «Plan B» oder ein nachträglicher Gedanke Gottes. Er ist nicht bloss ein Pflaster, mit dem man unser Sündenproblem zupflastert. Die atemberaubende Wahrheit ist, dass Jesus Gottes erster und EINZIGER Gedanke war, um uns in eine Beziehung mit Gott zu bringen. Jesus ist die Erfüllung von «Plan A», der vor der Schöpfung der Welt in Gang gesetzt wurde (Efesiana 1,5-6; Apokalypsy 13,8). Jesosy dia tonga mba hampiditra antsika ao amin'ny fifandraisan'Andriamanitra Triune, araka ny nikasan'Andriamanitra azy hatrany am-piandohana, ary tsy nisy na inona na inona, na dia ny fahotantsika aza. Voavonjy ao amin'i Jesosy daholo isika (1. Timotheus 4,9-10), weil Gott daraufhin bedacht war, seinen Plan der Adoption zu erfüllen! Der dreieinige Gott legte diesen Plan von unserer Adoption in Jesus fest, bevor wir erschaffen wurden, und wir sind SCHON JETZT Gottes adoptierte Kinder (Galater 4,4-7; Epheser 1,3-6; Römer 8,15-17.23).

Tsiambaratelo sy torolalana

Ity drafitry ny Triune Andriamanitra ity hampiasa ny voary rehetra ho fifandraisana amin'i Jesosy dia tsiambaratelo izay tsy misy mahalala (Kolosiana 1, 24-29). Saingy taorian'ny niakaran'i Jesosy tany an-danitra dia nandefa ny Fanahy Masin'ny Fahamarinana izy hanambara izany fidirana sy fidirana amin'ny fiainan'Andriamanitra izany (Jaona 16: 5-15). Tamin'ny alàlan'ny fampianaran'ny Fanahy Masina, izay efa narotsaky ny olombelona rehetra ankehitriny (Asa 2,17) ary amin'ny mpino sy miarahaba an'io fahamarinana io (Efesiana 1,11: 14), izany zava-miafina izany dia ampahafantarina maneran-tany (Kolosiana 1,3-6)! Raha tsy takonao io fahamarinana io dia tsy afaka manaiky azy isika ary hiaina ny fahalalahany. Fa kosa, mino izahay fa lainga ary hiaina olana isan-karazany amin'ny olana ara-pifandraisana (Romana 3, 9-20, Romana 5,12: 19!). Nur wenn wir die Wahrheit über uns selbst in Jesus erfahren, fangen wir an zu erkennen, wie sündhaft es war, Jesus nicht richtig in seiner Vereinigung mit allen Menschen in aller Welt zu sehen (Johannes 14,20; 1. Korinther 5,14-16; Epheser 4,6!). Tian'Andriamanitra ho fantatry ny rehetra hoe iza marina izy ireo ary iza isika ao aminy (1. Timotheus 2,1-8)! Dies ist die frohe Botschaft seiner Gnade in Jesus (Asan’ny Apostoly 20:24).

famintinana

Angesichts dieser Theologie, die sich auf die Person Jesu zentriert, ist es nicht unsere Aufgabe, Menschen zu «retten». Wir wollen ihnen helfen zu erkennen, wer Jesus ist und wer sie bereits jetzt in ihm sind – Gottes adoptierte Kinder! Im Wesentlichen möchten wir, dass sie wissen, dass sie in Jesus bereits jetzt zu Gott gehören und dies wird sie ermutigen, zu glauben, sich richtig zu verhalten und errettet zu werden!

by Tim Brassell


PDFTelo ao anaty