Aoka ho fitahiana ho an'ny hafa

Ich meine sagen zu dürfen, dass alle Christen von Gott gesegnet sein möchten. Das ist ein guter Wunsch und hat seine Wurzeln im alten, wie im neuen Testament. Der priesterliche Segen in 4. Mose 6,24 beginnt mit: «Der Herr segne dich und behüte dich!» Und Jesus spricht oftmals in den «Seligpreisungen» in Mathäus 5: «Selig (gesegnet) sind…»

Tombontsoa lehibe tokony hotadiavintsika rehetra ny fitahiana azy. Fa inona? Tiantsika ny ho voatahy mba ho voamariky ny tenin'Andriamanitra? Mba hahazoana toerana avo kokoa? Ho mankafy ny fomba fiainantsika milamina miaraka amin'ny fitomboan'ny fanambinana sy ny fahasalamana?

Betsaka ny mitady ny fitahianan'Andriamanitra mba hahazoana zavatra iray. Fa manolotra zavatra hafa aho. Rehefa nitahy an'i Abrahama Andriamanitra dia nokasainy ho fitahiana ho an'ny hafa. Ny olona hafa dia tokony handray anjara ihany koa amin'ny tsodrano. Tokony ho fitahiana ho an'ny firenena sy ny kristiana ny fitahiana ho an'ny fianakaviana sy ny fiangonana, ny fiangonana ary ny firenena. Hotahiana isika fa fitahiana.

Wie können wir da tun? In 2. Korinther 9, 8 schreibt Paulus: «Gott aber hat die Macht, euch mit jeglicher Gnadengabe reichlich zu segnen, auf dass ihr allezeit in jeder Hinsicht vollauf genug habt und reiche Mittel besitzt zu guten Werken jeder Art» (Menge Übersetzung). Gott segnet uns, damit wir gute Werke tun können, die wir auf allerlei Weise und zu jeder Zeit tun sollen, weil Gott uns alles, was wir dazu benötigen zur Verfügung stellt.

In der «Hoffnung für alle» Übersetzung lautet der obige Vers: «Er wird euch dafür alles schenken, was ihr braucht, ja mehr als das. So werdet ihr nicht nur selbst genug haben, sondern auch noch anderen von eurem Überfluss weitergeben können.» Das Teilen mit andern muss nicht im Grossen geschehen, oftmals haben kleine Freundlichkeiten grössere Auswirkungen. Ein Glas Wasser, eine Mahlzeit, ein Kleidungsstück, ein Besuch oder ein aufmunterndes Gespräch, solche kleine Dinge können viel bewirken im Leben eines Mitmenschen (Matthäus 25, 35 – 36).

Rehefa mitondra tsodrano ho an'ny olona iray isika dia miasa avy amin'Andriamanitra satria Andriamanitra mitahy. Raha mitso-drano ny hafa isika, dia hitahy antsika bebe kokoa Andriamanitra mba hahafahantsika manohy hitahy.

Maninona isika no tsy manontany amin'Andriamanitra isan'andro amin'ny fomba ahoana sy amin'ny maha-azoko atao fitahiana anio? Tsy fantatrao mialoha ny dikan'ny hoe fihavanana kely ho an'ny olona iray; fa mitahy azy isika.

nataon'i Barry Robinson


PDFAoka ho fitahiana ho an'ny hafa