Ampiasao ny fanomezana fanomezana fotoana

ampiasao ny fanomezana ho an'ny fotoanantsika Am 20. September feierten die Juden das Neujahrsfest, ein Fest mit vielfacher Bedeutung. So feiert man den Beginn des Jahreszyklus, gedenkt der Erschaffung von Adam und Eva und es erinnert auch an die Schöpfung des Universums, was den Beginn der Zeit einschliesst. Während des Lesens über das Thema Zeit fiel mir wieder ein, dass Zeit auch mehrere Bedeutungen hat. Eine davon ist, dass Zeit ein Vermögenswert ist, über den Milliardäre und Bettler gleichermassen verfügen. Wir alle haben 86.400 Sekunden am Tag. Da wir sie aber nicht speichern können (Zeit kann man nicht überziehen oder abheben), stellt sich die Frage: «Wie nutzen wir die Zeit, die uns zur Verfügung steht?»

Ny lanjan'ny fotoana

Paulus war sich des Wertes von Zeit bewusst und ermahnte die Christen, «die Zeit auszukaufen» (Efes. 5,16). Alohan'ny handinihantsika akaiky ny dikan'io andininy io dia tiako ny mizara tononkalo aminao izay mamaritra ny hasarobidin'ny fotoana:

Miankina ny lanjan'ny fotoana

Mba hahitana ny lanjan'ny herintaona, dia anontanio ny mpianatra iray izay nahomby tamin'ny fanadinana farany.
Mba hahalalana ny lanjan'ny iray volana, dia anontanio ny reny iray izay niteraka tany am-boalohany loatra.
Raha te hahalala ny lanjan'ny herinandro dia anontanio ny tonian-dahatsoratra amin'ny gazety iray isan-kerinandro.
Mba hahitana ny lanjan'ny adiny iray dia anontanio ireo tiana izay hiandry tsirairay.
Mba hahitana ny lanjan'ny minitra iray, dia anontanio ny olona iray izay tsy nahita ny fiaran-dalambany, na fiara fitateram-bahoaka na sidina.
Mba hahafantaranao ny lanjan'ny faharoa, dia anontanio ny olona iray tsy maty tamin'ny loza.
Mba hahitana ny hasarobidin'ny millisecond, dia anontanio ny olona iray izay nahazo medaly volafotsy tamin'ny Lalao Olaimpika. Tsy miandry olona ny fotoana.
Angony ny fotoana rehetra anananao, satria sarobidy.
Mizarà azy amin'ny olona manokana ary lasa sarobidy kokoa izy io.

(Tsy fantatra ny mpanoratra)

Amin'ny fomba ahoana no amidy?

Raha jerena ny fotoana, io tononkalo io dia manondro azy izay manondro an'i Paoly ao amin'ny Efesiana 5. Misy teny roa ao amin'ny Testamenta Vaovao izay adika avy amin'ny grika hovidiny. Ny iray dia agorazo, izay mifampiraharaha amin'ny fividianana zavatra amina tsena mahazatra (agora) bezieht. Das andere ist exagorazo, was sich auf das Kaufen von Dingen abseits davon bezieht. Paulus verwendet das Wort exagorazo in Eph. 5,15-16 und ermahnt uns: «Achtet sorgfältig darauf, wie ihr lebt; handelt nicht unklug, sondern bemüht euch, weise zu sein. Nutzt jede Gelegenheit, in dieser üblen Zeit Gutes zu tun» [Neues Leben, SMC, 2011]. In der Luther-Übersetzung von 1912 heisst es «kaufet die Zeit aus.» Es scheint so, als wolle Paulus uns drängen, die Zeit ausserhalb des normalen Marktgeschehens auszukaufen.

Das Wort «auskaufen» ist uns nicht sehr geläufig. Im Geschäftsleben wird es als «leer kaufen» oder im Sinne von «abfinden» verstanden. Wenn eine Person ihre Schulden nicht bezahlen konnte, so konnte sie die Vereinbarung treffen, sich als Diener der Person zu verdingen, der sie etwas schuldete, bis die Schulden abgezahlt waren. Ihr Dienst konnte auch vorzeitig beendet werden, wenn jemand an ihrer Stelle die Schulden bezahlte. Wenn ein Schuldner auf diese Weise aus dem Dienst herausgekauft wurde, bezeichnete man diesen Vorgang als «auslösen oder loskaufen».

Ny harena dia afaka manjavozavo ihany koa - araka ny fantatsika avy amin'ny tranoben-paosy ankehitriny. Amin'ny lafiny iray, i Paul dia manasa antsika hampiasa na mividy fotoana. Etsy andaniny, mifototra amin'ny teny manodidina ny torolalan'i Paoly, dia hitantsika fa tokony mpanara-dia an'i Jesosy isika. I Paoly dia milaza amintsika fa tokony hifantoka tsara amin'ilay nividy fotoana ho antsika isika. Ny toerany dia ny tsy handaniam-potoana amin'ny zavatra hafa izay manakana antsika tsy hifantoka amin'i Jesôsy sy ny asa izay nasainy hataontsika.

Ireto manaraka ity ny fanehoan-kevitra momba ny Efesiana 5,16:1 avy amin'ny Boky amin'ny »Wuest's Word Studies ao amin'ny Testamenta Grika:

«Auskaufen» kommt vom griechischen Wort exagorazo (ἐξαγοραζω), und bedeutet «auskaufen». Im mittleren Teil, der hier verwendet wird, bedeutet es «für sich selbst auskaufen oder zum eigenen Vorteil.» Bildlich gesprochen, bedeutet es «nutze jede Gelegenheit zum weisen und heiligen Gebrauch, Gutes zu tun», so dass Eifer und Gutes-tun als Zahlungsmittel gelten, durch die wir die Zeit erwerben» (Thayer). «Zeit» ist nicht chronos (χρονος), midika hoe "fotoana toa izany", fa kairos (καιρος), «die Zeit, die als strategischer, epochaler, rechtzeitiger und günstiger Zeitabschnitt» zu betrachten ist. Man solle nicht bestrebt sein, die Zeit als solches möglichst gut zu nutzen, sondern Nutzen aus den Gelegenheiten zu ziehen, die sich uns bieten.

Da man Zeit normalerweise nicht als eine Ware betrachten kann, die man buchstäblich auskaufen könnte, verstehen wir die Aussage des Paulus metaphorisch, die im Wesentlichen besagt, dass wir die Situation, in der wir uns befinden, so gut wie möglich nutzen sollten. Wenn wir das tun, wird unsere Zeit mehr Sinn und grössere Bedeutung haben und sich auch «auszahlen».

Fanomezana avy amin'Andriamanitra ny fotoana

Amin'ny maha-famoronan'Andriamanitra antsika, ny fotoana dia fanomezana ho antsika. Ny sasany dia manana betsaka momba izany ary ny sasany kosa ambany. Noho ny fandrosoana ara-pitsaboana, ny firafitry ny fototarazo tsara ary ny fitahian'Andriamanitra, maro amintsika no ho mihoatra ny 90 ary ny sasany dia ho mihoatra ny 100 taona. Tsy maninona na firy taona no omen'Andriamanitra antsika, satria Jesosy no Tompon'ny fotoana. Tamin'ny alàlan'ny Fahatongavana ho nofo, ny Zanak'Andriamanitra mandrakizay dia tonga hatramin'ny mandrakizay. Noho izany, ny zavatra niainan'i Jesosy dia nahary ny fotoana hafa noho ny antsika. Ny fotoana noforonintsika dia voafetra ao anatin'ny faharetana, fa ny fotoan'Andriamanitra dia tsy voafetra ivelan'ny famoronana. Tsy mizara fizarana ireo fotoan'Andriamanitra, toy ny antsika, taloha, ankehitriny ary ho avy. Ny fotoan'Andriamanitra koa dia manana kalitao hafa tanteraka - karazana fotoana tsy takatry ny saintsika tanteraka. Inona no azontsika atao dia (sy tokony ho) miaina hiaina amin'ny fotoanantsika, miaraka amin'ny fahatokiana fa hihaona amin'ny Mpamorona sy Mpanavotra antsika amin'ny androny mandrakizay.

Aza mampiasa na mandany fotoana tsy mety

Wenn wir metaphorische von der Zeit sprechen und Dinge sagen, wie «verschwende keine Zeit», so meinen wir in gewisser Weise, dass wir den korrekten Gebrauch unserer kostbaren Zeit verlieren könnten. Das geschieht, wenn wir jemandem oder einer Sache erlauben, unsere Zeit für Dinge in Anspruch zu nehmen, die keinen Wert für uns haben. Das ist bildlich ausgedrückt, der Sinn dessen, was Paulus uns sagen will: «Kaufet die Zeit aus». Er ermahnt uns jetzt, unsere Zeit nicht auf eine Weise falsch zu verwenden oder zu verschwenden, die dazu führt, dass wir darin versagen, einen Beitrag zu dem zu leisten, was für Gott als auch für uns Christen wertvoll ist.

In diesem Zusammenhang, da es um das »Auskaufen der Zeit” geht, müssen wir uns daran erinnern, dass unsere Zeit zuerst durch Gottes Vergebung durch seinen Sohn ausgekauft und wiedererlangt wurde. Sodann kaufen wir weiterhin die Zeit aus, indem wir unsere Zeit richtig nutzen, um zu einer wachsenden Beziehung mit Gott und untereinander beizutragen. Dieses Auskaufen der Zeit ist Gottes Geschenk an uns. Wenn Paulus uns in Epheser 5,15 ermahnt, «sorgfältig darauf zu sehen, wie wir unser Leben führen, nicht als Unweise, sondern als Weise», so weist er uns an, die Gelegenheiten zu nutzen, die uns die Zeit bietet, um Gott zu ehren.

Ny iraka ataontsika »eo anelanelan'ny fotoana»

Gott hat uns die Zeit gegeben, um in seinem Licht zu wandeln, am Dienst des Heiligen Geistes mit Jesus daran teilzuhaben, die Mission voranzubringen. Um dies zu tun, ist uns die «Zeit zwischen den Zeiten» von Christi erstem und zweitem Advent gegeben. Unsere Mission in dieser Zeit besteht darin, anderen Menschen bei der Suche und in der Erkenntnis Gottes behilflich zu sein und ihnen zu helfen, ein Leben im Glauben und in der Liebe zu führen, sowie in der sicheren Zuversicht, dass Gott am Ende die gesamte Schöpfung voll ausgekauft hat, was auch die Zeit einschliesst. Ich bete darum, dass wir in der GCI die Zeit auskaufen, die Gott uns gegeben hat, indem wir treu das Evangelium der Versöhnung Gottes in Christus leben und verkünden.

Ho fankasitrahana ny fanomezana nomen'Andriamanitra ny fotoana sy ny mandrakizay,

Joseph Tkach

filoha
MPANOMPOANA AN-TRANONY


PDFAmpiasao ny fanomezana ho an'ny fotoanantsika